Mit 3D-Simulation von Produkten den Umsatz fördern

3D-Simulationen bieten Industrieunternehmen und Herstellern komplexer Produkte viele Vorteile: In Virtual-Reality-Lösungen können Sie Produkte, Anlagen und Prozesse realitätsnah darstellen, Varianten prüfen und Auswirkungen vor der Umsetzung genau analysieren. Das bringt Sicherheit in die Unternehmensplanung und lässt sich ideal für Marketing und Vertrieb nutzen: auf der Website, in Newslettern und E-Mails sowie auf Messen und Veranstaltungen.

Im Auftrag der LAPP Tec AG hat Amselhof Interactive den SKINCAP-Designer umgesetzt – eine 3D-Simulation, die den besonderen USP des Produkts präsentiert, emotional anspricht und so für mehr Umsatz sorgt.

Anwendung und Vorteile der 3D-Simulation

Von der ersten Idee bis zur Markteinführung lassen sich Produkte und Produktänderungen virtuell analysieren und bewerten. Auch Gebäude, Anlagen und Abläufe können in 3D simuliert werden, ohne die realen Gegebenheiten ändern zu müssen. Das bedeutet für Hersteller und Industrie: Qualität und Sicherheit in der Planung, schnellere Entwicklungszeiten und optimierte Kosten.

Kunden profitieren ebenfalls vom 3D-Modeling. Fertigt Ihr Unternehmen etwa individualisierbare Produkte, so können (potenzielle) Kunden verschiedene Möglichkeiten in der Simulationssoftware durchspielen und ihr Wunschprodukt in der virtuellen Welt selbst gestalten.

Beispiel LAPP Tec AG: die individualisierbare Kaffeekapsel in 3D

Die Firma LAPP Tec AG stellt mit ihrem Produkt SKINCAP Nespresso-kompatible Kaffeekapseln aus Kunststoff her, die sich durch ihre integrierte Aromabarriere auszeichnen. Der besondere USP: Die Kaffeekapseln lassen sich farblich und durch den Aufdruck des eigenen Logos individualisieren. Durch eigene Innovationen ist die LAPP Tec AG führend in der sogenannten In-Mould-Labeling-Technologie (IML) und kann Produkte während des Kunststoffspritzguss-Vorgangs bedrucken. So lassen sich Kaffeekapseln auch mit einem individuellen 360°-Rundumdruck versehen.

Virtuelle, realitätsnahe Darstellung durch Simulationssoftware

Wie sieht die SKINCAP Kaffeekapsel mit dem eigenen Logo aus? Wo lässt sich das Logo am besten positionieren? Und welche Farbe passt dazu? Mit dem SKINCAP Designer der LAPP Tec AG können Kaffeehersteller die Kunststoffkapsel virtuell simulieren und die verschiedenen Individualisierungsmöglichkeiten ganz einfach testen. Dafür wählen sie aus elf unterschiedlichen Farben, laden das eigene Logo hoch und stellen die Grösse und Position des Logos individuell ein. So veranschaulicht das 3D-Modeling sehr real, wie das Produkt am Ende aussieht, und erleichtert den Planungs- und Entscheidungsprozess für die Gestaltung der Kaffeekapsel.

3D-Simulation für Marketing und Vertrieb nutzen

Sobald die Simulationssoftware umgesetzt ist, können Sie sie für zahlreiche Aktivitäten in Marketing und Vertrieb nutzen. Machen Sie etwa auf Ihrer Website, in Newslettern sowie auf Messen und Veranstaltungen auf das Verfahren aufmerksam. Die 3D-Produktsimulation lässt sich einfach in die Website integrieren, wo Nutzer selbst agieren, das Produkt und seine Möglichkeiten kennenlernen und die Personalisierungsoptionen virtuell ausprobieren können.

Auf Messen und Veranstaltungen ermöglicht Ihnen die 3D-Simulation, Ihr Produkt anschaulich zu präsentieren, eine direkte, emotionale Bindung zum Kunden und damit die Grundlage für das Verkaufsgespräch zu schaffen – mit positiven Auswirkungen auf den Umsatz.

 

Wenn Sie die Möglichkeiten der 3D-Simulation auch für Ihre Produkte spannend finden, nehmen Sie einfach unverbindlich Kontakt mit uns auf. Wir unterstützen Sie gerne bei der Entwicklung von Apps und Software und stehen Ihnen auch bei der Ideenfindung zur Seite.